Fütterung von Feldhasenbabys

Bitte zum füttern KEINE Kuhmilch verwenden! Informationen zur Zubereitung von Aufzuchtsmilch finden Sie hier >

Menge und Häufigkeit der Milchfütterung

Hier unterscheiden sich Nestflüchter (Feldhasen) deutlich von Nesthockern (Wildkaninchen)

Immer wieder ist erkennbar, dass die dämmerungs- und nachtaktiven Tiere, bevorzugt nur am Abend und früh morgens die größte Menge an Aufzuchtsmilch zu sich nehmen. Mit Gefühl und Erfahrung kann man sich deshalb später gut am Appetit des Tiers orientieren. Wichtiger Anhaltspunkt ist hierbei die stetige Gewichtszunahme des Feldhasen.

Auch wenn die Feldhasenmutter nur abends und früh morgens die Jungen säugt, kann es bei einer Handaufzucht die ersten Tage wichtig sein, die jungen Feldhasen häufiger ca. alle 5 Stunden zu füttern.

Lebensrettend ist dies, wenn das Tier dehydriert ist oder schlecht trinkt.

Sobald der Hase aber nach ca. 2 Tagen gut trinkt, ist es wichtig, die Trinkmenge dem Appetit des Hasen anzupassen. Bei guter Trinkmenge muß man dann den Zeitabstand bis zur nächsten Milchfütterung erhöhen. Neueste Erkenntnis ist, dass Feldhasen als Nestflüchter pro Mahlzeit mehr Aufzuchtsmilch vertragen, als Nesthocker, wie z.B. Eichhörnchen oder Wildkaninchen, die ja nackt und blind geboren werden.

Instinktiv wollen die nachtaktiven Hasen bald bevorzugt ab Beginn der Dämmerung und früh morgens, viel trinken.

Die gesamte Trinkmenge des jungen Feldhasen in 24 Stunden ist grob geschätzt, ungefähr 30% des Körpergewichts, gerechnet in ml. Die Milchmenge steigert sich nur bis zu einem Gewicht von ca. 300g.

Wichtig für den Verdauungstrakt des Hasen ist, dass dieser bald längere Pausen von der Aufzuchtsmilch bekommt. Ziel ist, dass der Hase vermehrt feste Nahrung aufnimmt.

Beispiele:
Wiegt ein Hase ca. 100  Gramm, so ist die Menge der Aufzuchtsmilch in 24 Stunden insgesamt ca. 20 bis 30 ml die auf  5 Fütterungen verteilt werden können. Alle 4 bis 5 Stunden ca. 3 bis 5 ml.

Am ersten bzw. dem Aufnahmetag wird der Hase weniger trinken. Möglich wären Fütterungen um 7 Uhr, 12 Uhr, 17 Uhr, 22 Uhr und nachts 3 Uhr.  Insgesamt soll der 100-120 Gramm Hase in 24 Stunden zwischen 15 ml und 20 ml trinken. Am zweiten Tag  ca. 25 ml , am dritten Tag, 25 ml,  am vierten Tag  ca. 35 ml, am fünften Tag 35 ml  in 24 Stunden.

Der Hase zeigt bald wann er wieviel Aufzuchtsmilch benötigt und solange er zunimmt, reicht die Menge. Meist trinken Hasen ab Dämmerung und nachts am meisten. Umgestellte Hasen drehen oft den Kopf weg, wenn sie satt sind. Die Trinkmengen sind oft extrem unterschiedlich. Trotzdem sollten die  30 Prozent des Körpergewichts in 24 Stunden in ml nicht extrem überschritten werden. Dies betrifft nur Hasen bis 300 Gramm, denn dann wird die Milchmenge nicht weiter gesteigert.

Wiegt ein Hase ca. 150 g, alle 5 bis 6 Stunden pro Fütterung zwischen 10 und 15 ml. In 24 Stunden insgesamt ca. 50 bis 60 ml.

Wiegt ein Hase ca. 200g, so ist die Menge der Aufzuchtsmilch in 24 Stunden insgesamt ca. 60 ml die auf maximal 3-4 Fütterungen verteilt werden. Ab ca. 200g frisst ein Feldhase immer mehr Festfutter.
Möglich wäre: morgens 20 ml – mittags 10 ml – und abends je 30 ml Auch in Ordnung ist, wenn der Hase, mit 250 Gramm abends gierig 50 ml trinkt und morgens nur maximal. 20 ml.

Wiegt ein Hase ca. 300g, so ist die Menge der Aufzuchtsmilch in 24 Stunden insgesamt ca. 80ml die auf maximal 2-3 Fütterungen verteilt werden.
Möglich wäre: morgens 30 ml, mittags 10 ml oder nichts und abends 50 ml

Wiegt ein Hase 400g, reduziert man die Häufigkeit der Fütterung mit Aufzuchtsmilch, denn der Hase soll vermehrt feste Nahrung zu sich nehmen.
Es reicht ihn morgens und abends mit Aufzuchtsmilch zu versorgen. In 24 Std. ca. 60 ml -max. 80 ml
Möglich wäre: morgens 30 ml und abends 50 ml.

Von Anfang an, muss dem Feldhasenbaby immer frisches Heu, Erde,  ein Schälchen mit feuchter Heilerde, getrocknete Kräuter, Haferflocken, Moos, Fichten- und Weidenzweige, altes morsches Holz mit Flechten… zur Verfügung stehen. Nach wenigen Tagen muss auch immer frisches Grün angeboten werden gut bewährt haben sich Katzengras, Rucola, Karottengrün, Endiviensalat, Feldsalat oder Löwenzahn sowie Gras aus dem Garten. Bitte sofort entfernen wenn es welk oder alt ist – siehe Ernährung >

Falls Sie ein Feldhasenbaby unter 150 g finden, so ist es sinnvoll ihm ein Collostrum, z.B. von der Firma Albrecht IMMUN oder Ziegencollostrum Kapseln (z.B. von Ziegengold) zu zu füttern. Dies kann gerne bis 400g gegeben werden.

Zur Unterstützung der Darmflora kann man  1-2x tägl. ein erbsengroßes Stück Bene Bac oder auch Pro-Pre Bac von der Firma Albrecht über die Mich oder auf dem Sauger verabreichen.

Manche Pflegestellen geben dem Feldhasen vorbeugend den Cotrim-K Saft von der Firma Ratiopharm. Dies ist je nach Befinden des Hasen abzuwägen.

Es empfiehlt sich eine Sammelkotprobe (über 3 Tage) untersuchen zu lassen.

Generell gilt bei Durchfall (oft bakteriell) an Antibiose oder eine schonende Kokzidienbehandlung zu denken.

Wie wird Aufzuchtsmilch gegeben ?

Wichtig ist es den Hasen in ruhiger Umgebung zu füttern. Vorab üben Sie mit der Spritze (nicht am Tier) wie stark sie auf den Kolben drücken müssen damit ein paar Tropfen herauskommen (kein starker Strahl) Gut dosieren kann man, wenn man den Spritzenkolben mit der Innenfläche der Hand vorsichtig schiebt. Die Milch soll Körpertemperatur haben.

Videos über Fütterung Feldhasenbaby

Feldhasenbabyfütterung Video 1 – Weiterleitung zu Youtube

Feldhasenbabyfütterung Video 2 – Weiterleitung zu Youtube

Der ca. 2 Wochen alte Hase ist bereits etwas an die Handaufzucht gewöhnt und saugt teilweise selbst. Teils wird der Kolben mit der Hand leicht geschoben. Ist die Spritze verstopft nie weiter füttern, sondern erst von Klumpen säubern.

Nehmen Sie den Hasen zu sich (am besten setzen Sie sich dazu auf den Boden damit er sich nicht verletzen kann wenn er sich frei strampelt und weg hüpft. Am besten wickeln Sie Ihn in ein dünnes Tuch und lassen den Kopf etwas herausschauen .

Hasen niemals auf den Rücken legen sondern immer „bäuchlings“ füttern.

Manchmal treten oder trommeln Sie in die Luft um damit den so genannten Milchtritt auszuüben.

Stecken Sie die Spritze seitlich an den Schneidezähnen vorbei ein Stück ins Mäulchen und tropfen Sie vorsichtig Milch hinein. Wenn Sie die Spritze langsam hin und her bewegen, lösen Sie den Schluckreflex aus. Oft trinkt der Hase anfangs kaum. Erst nach einigen Fütterungen stellt sich der Saugreflex ein. (In seltenen Fällen aber nie vor allem wenn der Hase schon größer war als man Ihn gefunden hat.) Nach der Fütterung vorsichtig mit einem feuchten Klenex die Milchreste entfernen.

Die reine Aufzucht eines Feldhasen dauert etwa 3 Monate und kostet ca. 100 €

Wir unterstützen die Aufzucht von Wildtierwaisen