Feldhase – Erstversorgung

Sie haben einen Feldhasen gefunden – Die richtige Erstversorgung ist wichtig

Wildtiere wie Feldhasen, gehören schnellstens in kompetente erfahrene Hände! Rufen Sie uns an oder suchen Sie Kontakt bei FB oder hier unter Pflegestellen.

Falls Sie einen Tierarzt aufsuchen, achten Sie darauf, dass das Tier auf keinen Fall ein Entfohungsmittel z.B. Puder, Spray oder Spot-on bekommt. Diese Mittel könnten unverträglich bis tödlich wirken.

Ebenfalls sollte auf Infusionen, soweit diese vermieden werden können, verzichtet werden. Ohne Lebensgefahr bedeuten diese nur unnötigen Stress für das Tier.

Bei jedem Katzenkontakt ist aber schnellstens ein bestimmtes Antibiotika, über mehrere Tage gegeben, lebensnotwendig.

Eine Erstversorgung ist keine Aufzucht. Ohne spezielle Aufzuchtsmilch wird das Tierbaby sterben. Auch wenn ein Feldhasenkind als Nestflüchter selbständig aussieht, so kann es ohne Muttermilchersatz nicht überleben. Das Tier kann noch nicht selbst trinken.

Sollten Sie das Tier nicht innerhalb der nächste Stunde in eine Pflegestelle bringen können, so ist es lebenswichtig, dass Sie dem Tier zur reinen Erstversorgung Flüssigkeit, lauwarme Traubenzuckerlösung notfalls auch Zuckerwasser langsam ins Maul träufeln (nach Gefühl 3-5 ml). Bitte besorgen Sie sich dafür mehrere 1 ml Spritzen (ohne Nadel) aus der Apotheke.

Bitte zwingend das Tier bis dahin an einem ruhigen sicheren Ort z.B. in einer großen abgedeckten Schachtel mit Heu unterbringen.

Die Feldhasenaufzucht ist extrem schwierig und mit einer hohen Sterbequote verbunden. Daher empfehlen wir unbedigt das Tier in erfahrene Hände abzugeben.
Einige Stunden nach der Erstversorgung benötigt das Tier unbedingt eine bestimmte Katzenaufzuchtsmilch (immer ein Pulver zum Anrühren) die man bei Zoofachgeschäften in Tierheimen oder beim Tierarzt erhalten kann. Weiteres hierzu unter der Rubrik „Aufzuchtsmilch“

Videos über Fütterung Feldhasenbaby

Feldhasenbabyfütterung Video 1 – Weiterleitung zu Youtube

Feldhasenbabyfütterung Video 2 – Weiterleitung zu Youtube

Wir unterstützen die Aufzucht von Wildtierwaisen